Soforthilfe

0800 / 55 44 880

(kostenlos)

Logo: TÜV Rheinland
 

Taubenabwehr

weitere Infos

Mäuse

weitere Infos

Ratten

weitere Infos

Schaben

weitere Infos

Wespen

weitere Infos

A. & B. Kessner -
lokale Rufnummern

Schädlingsbekämpfung in:

Duisburg
Tel. 02066 - 87 94
Tel. 0203 - 33 54 94

Düsseldorf
Tel. 0211 - 13 43 32

Essen
Tel. 0201 -55 40 87

Krefeld
Tel. 02151 - 154 16 59

Moers
Tel. 02841 - 888 9711

Mülheim / Oberhausen
Tel. 0208 - 412 45 970

Neuss
Tel. 02131-1338553

Wesel
Tel. 0281-3002671

Campus Siegel Gold

Hände

Ausgezeichnet mit dem Campus Siegel Gold für "herausragende Fortbildungsmaßnahmen"

Mehr Infos

 
  • Unternehmenskonzepte für das Schädlingsmanagement nach HACCP, IFS. BRC oder AIB

    Schädlingsmanagement 

    Unternehmenskonzepte für das Schädlingsmanagement nach HACCP, IFS. BRC oder AIB

 

Schädlingsbekämpfung im Rahmen Ihres HACCP-Konzepts

Seit dem 01.01.2006 gilt die Verordnung (EG) NR. 852/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über Lebensmittelhygiene. Lebensmittelunternehmen auf allen Stufen der Herstellung - von der Primärproduktion bis zum Verkauf an den Endverbraucher - haben sich nach dieser Verordnung zu richten. Die Lebensmittelunternehmer, die auf einer Produktions-, Verarbeitungs- oder Vertriebsstufe von Lebensmitteln tätig sind, wenden die Grundsätze des HACCP-Systems an, das durch den Codex Alimentarius (von der Organisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft erarbeitete Sammlung internationaler Lebensmittelnormen) eingeführt wurde.

Das HACCP-System (Hazard Analysis and Critical Control Points) umfasst die Ermittlung von Gefahren und Bestimmung der Prozessstufen im Herstellungsverfahren, an denen Gefahren ausgeschaltet werden können.

Das Konzept kann in fünf Punkte unterteilt werden:

  1. Analyse der Gefahren in den Produktions- und Arbeitsabläufen beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln,
     
  2. Identifizierung der Punkte in diesen Prozessen, an denen diese Gefahren auftreten können,
     
  3. Entscheidung, welche dieser Punkte die für die Lebensmittelsicherheit kritischen Punkte sind (CCP)
     
  4. Festlegung und Durchführung wirksamer Sicherungsmaßnahmen, deren Überwachung (Monitoring) und Dokumentation für diese kritischen Punkte und
     
  5. Überprüfung der Gefahrenanalyse, der kritischen Punkte und der Sicherungsmaßnahmen und deren Überwachung in regelmäßigen Abständen sowie bei jeder Änderung der Produktions- und Arbeitsabläufe beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln.

Ein funktionierendes HACCP-Konzept muss auch eine regelmäßige Kontrolle durch einen Schädlingsbekämpfer beinhalten!

 

LebensmittelstandardsIn der lebensmittelproduzierenden, -verarbeitenden und -vertreibenden Wirtschaft haben sich mit IFS, BRC und AIB verschiedene Standards etabliert:


 

International Food Standard (IFS)

 

Der International Food Standard wurde 2003 als Bewertungssystem für die Auditierung von Unternehmen, die Lebensmittel verarbeiten oder lose Lebensmittel verpacken speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelt, die Eigenmarkenprodukte an Handelsunternehmen liefert. Der IFS Food baut auf der DIN ISO 9001:2008 Norm für Qualitätsmanagement auf. Zudem beinhaltet der International Food Standard die Grundsätze der Guten Herstellungspraxis (GHP bzw. GMP) und des HACCP.  Diese Grundsätze umfassen u.a die Reinigung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung sowie die Dokumentation diesen Maßnahmen.

 

Die Anforderungen an die Schädlingsbekämpfung für Unternehmen, die IFS-zertifiziert sind:

  • Erstellung eines Schädlingsmonitoring-Systems inkl. Checklisten und Lageplänen
  • regelmäßige Inspektionen durch einen Schädlingsbekämpfer
  • lückenlose Dokumentation der Maßnahmen

IFS 6: Seit dem 1. Juli 2012 ist die Version 6 des IFS gültig.  Dieser fordert eine weitergehende Dokumentation über die durchgeführten Schädlingsbekämpfungs- und Kontrollmaßnahmen. Die neu geforderten Punkte:

  • Gefahrenanalyse
  • Trendanalysen
  • regelmäßiger Sachverständigenbericht

Gerne erstellen wir mit Ihnen zusammen ein individuelles Konzept, um Sie für Ihre Audits optimal aufzustellen.

Mit unserem Onlinedokumentationssystem Pest Office können Sie jederzeit auf die Dokumentation der von uns durchgeführten Inspektionen zuzugreifen. Dazu gehören die Kontrollpunktauswertung, ein interaktiver Lageplan, Mängelkataster, Sicherheitsdatenblattmanagement, Rückverfolgbarkeit der eingesetzten Präparate und weitere nützliche Funktionen, die Ihnen die Dokumentation erleichtern.


 

British Retail Consortium (BRC)


Das British Retail Consortium ist ein Verband von britischen Einzelhandelsunternehmern, der verbindlich festgelegte Regelwerke in der Lebensmittelindustrie wie den BRC Global Standard, die Regelwerke BRC-IoP und BRC Consumer Products definiert. Die Unternehmen, die für die großen britischen Handelsketten Eigenmarken herstellen, benötigen meist eine BRC-Zertifizierung, um für diese zu arbeiten. Der BRC-Standard stellt strenge Anforderungen an die zu zertifzierenden Unternehmen. Auch die Schädlingsbekämpfung untersteht gewissen Richtlinien. So dürfen in Bereichen, wo offene Lebensmittel gelagert werden, keine toxischen Köder eingesetzt werden. Hier wird also ein gewisses Know-How des Schädlingsbekämpfers gefordert, um die Vorgaben des BRC zu gewährleisten.

 

Gerne helfen wir Ihnen, Ihre Audits zu begleiten und die Maßnahmen zum Schädlingsmonitoring auf Ihre individuellen, betrieblichen Bedingungen anzupassen. Mit unserem Onlinedokumentationssystem Pest Office können Sie jederzeit auf die Dokumentation der von uns durchgeführten Inspektionen zuzugreifen. Dazu gehören die Kontrollpunktauswertung, ein interaktiver Lageplan, Mängelkataster, Sicherheitsdatenblattmanagement, Rückverfolgbarkeit der eingesetzten Präparate und weitere nützliche Funktionen, die Ihnen die Dokumentation erleichtern.

 

 

American Institute of Baking (AIB)

 

Der AIB Standard gilt als einer der strengsten Standards in der Lebensmittelindustrie. Ausgehend von Amerika hat sich der Standard mittlerweile weltweit etabliert und ist für viele große und mittlere Unternehmen zum Standard geworden. Insbesondere für international tätige Unternehmen ist dieser Standard wichtig, um sich im Weltmarkt zu behaupten. Gerne helfen wir Ihnen, Ihre Audits zu begleiten und die Maßnahmen zum Schädlingsmonitoring auf Ihre individuellen, betrieblichen Bedingungen anzupassen.

 

Mit unserem Onlinedokumentationssystem Pest Office können Sie jederzeit auf die Dokumentation der von uns durchgeführten Inspektionen zuzugreifen. Dazu gehören die Kontrollpunktauswertung, ein interaktiver Lageplan, Mängelkataster, Sicherheitsdatenblattmanagement, Rückverfolgbarkeit der eingesetzten Präparate und weitere nützliche Funktionen, die Ihnen die Dokumentation erleichtern.

 

 

 
 

Leistungen